Thursday, March 21, 2013

Argentina: Vatican silent on participation in mass murder - Telepolis

Argentina: Vatican silent on participation in mass murder - Telepolis

Vatikan schweigt zu verschwundenen Babys aus Argentinien  – Telepolis, heise.de
Der Vatikan schweigt zu den verschwundenen Babys der argentinischen Diktatur
Von Gaby WeberTELEPOLIS

Die argentinische Militärjunta habe sich bei der “Bekämpfung der Subversion” vom Vatikan beraten (“asesoró”) lassen, insbesondere vom Apostolischen Nuntius Pio Laghi °°°(Wikipedia).
Dies sprach der ehemalige Juntachef Raphael Videla der Zeitung “El Sur” ins Mikrophon, und diese Nachricht ging um die Welt.  Dass der Vatikan mit den argentinischen Generälen Hand in Hand gegen linke Regimegegner gearbeitet hatte, ist eigentlich kein Geheimnis. Die Menschenrechtsorganisationen schätzen die Zahl der während der Diktatur (1976 – 83) Verschwundenen auf etwa 30.000, und zahlreiche Dokumentationen, vor allem die des Schriftstellers Horacio Verbitsky, haben diese Zusammenarbeit detailliert beschrieben. Katholische Geistliche gingen im zentralen Folterzentrum der Armee, der Kaserne Campo de Mayo, ein und aus und versuchten, die Gefangenen zur Reue, das heißt zu einem Geständnis und zum Verrat ihrer Compañeros zu bewegen. Neu ist allenfalls das offene Bekenntnis des früheren Juntachefs, der bereits mehrerePlakat der „Mütter von der Plaza de Mayo“ mit Fotos von unter der argentinischen Militärdiktatur verschwundenen Menschen, 2005. Bild: wikipedia
...........  more

 Related articles

No comments:

Post a Comment

Post a Comment